2019-04-20 [Urlaub] đź”—

Eigentlich hätte das heute ja Fortbildung sein sollen. Naja... Urlaub passt auch :) Mindestens 20km wandern jeden Tag ist eine gute Einstimmung in die gesunden Wochen. Low carb für den Anfang, damit mein Körper sich an die kleineren Portionen und weniger Kohlenhydrate gewöhnt, lange Wanderungen, und jeden Morgen etwas Sport.

Nächste Woche dreht sich das Ganze um. Morgens mindestens 5km Laufen/Joggen, dann Nachmittags etwas Gewichte/Kraft. Ultimate Frisbee ist auch wieder auf dem Programm (yay, Sommer), und abends dann noch etwas mit dem Fahrrad raus wenn ich tagsüber nicht zur Arbeit/Sport geradelt bin.

Hört sich nach ziemlich viel an, ist es aber echt nicht. In 3-4 Wochen (was sind 20 Tage? Nix!) kann ich langsam wieder etwas Ruhe einkehren lassen und die Dinge leichter nehmen. Disziplin fehlt mir recht oft, also macht es Sinn, etwas mehr zu machen und genau das zu forcieren.

2019-04-19 [Gesundheit] đź”—

Heute gehen meine jährlichen Gesundheitswochen wieder los. Wer sich wundert, warum ich "Wochen" habe, statt immer "gesund" zu leben: ich werde es übertreiben. Das ganze Programm, von Ernährung bis zum Sport. Jedes Jahr bleibt ein kleines Bisschen mehr übrig wenn ich fertig bin, jedes Jahr lebe ich danach etwas gesünder. Diesmal sind vor Allem die Laster dran: Alkohol, Nikotin, Süßigkeiten. Und das Fahrrad wird wieder aus dem Winterschlaf geweckt.

2019-04-17 [Leise...] đź”—

Es war ein bisschen ruhig hier, auch weil ich irgendwann einmal keine Lust mehr hatte, das Blog jeden Tag doppelt zu füttern und nach einer schnellen Script-Lösung gesucht habe, um die Daten aus Journey (einem "Diary" App) weiter zu verwenden. Das hat sich noch nicht ergeben, gerade und auch die Bilder sind immer noch ein Problem. Aber irgendwann bekomme ich das hin.

2019-04-01 [Gestranded] đź”—

Seit heute (1.4) have ich keine BahnCard 100 mehr. Das bedeutet weniger Reisen, weniger Freunde sehen, weniger Kurzurlaub, und weniger Zeit zwischen Aufträgen, weil ich wieder in Hotels schlafen muss und alternative Verkehrsmittel nutzen (die Bahn lohnt sich finanziell auch mit der BahnCard eigentlich nicht, aber jetzt überhaupt nicht mehr).

Das DRK Frankfurt hat den Innenraum eines RTW im Internet begehbar gemacht.

wttr.in ist ziemlich cool. Kann auch von der Kommandozeile mit Curl (curl wttr.in/Munich) aufgerufen werden, und mit ?format=3 in tmux o.Ă„ eingebunden.

2019-03-22 [Android] đź”—

Ok, mal was ganz Neues. Dieser Beitrag wurde in vim auf meinem Android Smartphone in Termux geschrieben.

2019-03-20 [Lazy Day] đź”—

Ok, das hier ist ziemlich geil, wenn es tut.

2019-03-19 [Fragmented] đź”—

Die Influenza A hat mich und den Rest des Hauses fest im Griff. Als Gesundheitsarbeiter kümmern wir uns um alle, die krank sind. Außer uns selbst. Dafür sorgt der Pflege- und Ärztenotstand. Kann man wirklich von einer Pflege, Ärztin/Arzt, oder Notfallsanitäter/in erwarten, dass diese nach vier Wochen Einarbeitung in Eigenverantwortung eine Schicht schmeißen, weil der einzige Andere krank ist? Also gehen wir. Patienten gehen vor. Patienten und die Kassen, die nicht für mehr zahlen wollen. Irgendwo muss das 3 Milliarden Plus ja herkommen, oder?

Mir hjarta mache ich gerade weiter und habe einen webp-Konverter in das invoke Script geworfen, dazu noch http/2 Push angeschaltet (caddy ist das ĂĽberraschend einfach zu konfigurieren), und komme jetzt auf 100 in Google Page Speed. GUT!

Das "Diary" ist übrigens super simpel. Ich nutze vimwiki's "Diary" Modus, welcher für jeden Tag eine Datei "YYYY-MM-DD.md" anlegt. Die fülle ich. Dann liest ein kleines Script (mit python-frontmatter) die einzelnen Dateien ein, stückelt sie in 20er-Blöcke, und schreibt indexn.md. Das war's auch schon. Invoke schiebt das Ganze via Git dann auf den Webserver vom Dev Server, checkt's ein und wieder aus, macht ein bisschen Textpflege, und schon ist das Blog/Diary fertig. Next Step: RSS.

Noch 165 Tage bis Nikosia. Das sind etwas mehr als fünfeinhalb Monate. Davon bin ich eineinhalb auf dem Jakobsweg, bleiben vier. Und von diesen vier bin ich ein Monat im Stress wegen Prüfungen und Vorbereitungen. Jetzt sind wir bei drei. Neunzig Tage oder so... nicht mehr viel Zeit. Genug, um meine "konmari" Aktion zuhause durchzuziehen, aber nicht viel mehr. Noch 90 Tage in denen ich meine Freunde sehen kann, Kaffee trinken, mich verabschieden. Ein paar Dinge und Plätze kann ich wohl eher nicht mehr machen, aber dafür ist dann halt Zeit wenn ich wieder komme.

2019-03-18 [Freizeit!] đź”—

Freizeit ist, wenn man endlich mal all die Sachen machen kann, zu denen man sonst nicht kommt. Also bin ich heute, an meinem freien Tag, etwa drei mal so beschäftigt wie an einem Arbeitstag. Wem schicke ich denn da eigentlich meine Überlastungs- und Gefährdungsanzeige?

hjarta wird jetzt mit invoke Scripten gebildet. Viel Arbeit, nur weil ich dachte, dass WordPress zu viel Arbeit ist. Stimmt aber fast auch, ich bin immer noch unter meiner wöchentlichen Arbeitszeit als die Webseite(n) noch WordPress waren. Bad News: heute ist erst Montag.

Heute vor vier Jahren war Blockupy EZB. Kein schöner Tag für mich.

Und ich fange an, meine Sachen zu konmari-en. Bis Juni muss mein Besitztum in drei Kisten, einen Rucksack, und drei BĂĽcherkisten (plus ein Fahrrad) passen. Damit es nach Zypern geschickt werden kann.

2019-03-17 [17. März] 🔗

Auf Twitter diskutiert man, ob man einem Mörder nach seinem versuchten Suizid auch wirklich Hilfe leisten kann.

Sedare Dolorem Opus Divinum Est, das Lindern des Schmerzes ist die höchste aller Berufungen. Ich bin Mediziner, kein Richter, kein Kläger, kein Priester. Ich richte nicht, ich vollziehe mein Handwerk Jedem gegenüber auf die gleiche Art: mit Genauigkeit, Menschlichkeit, und Verständnis.

Die schlüpfrige Rutschbahn runter, "den mag ich nicht, den heile ich nicht" will ich nicht gehen. Ich habe nicht "allen, außer denen, die ich nicht mag oder die mich moralisch ankotzen" gesagt, ich habe damals "allen Menschen, zum Besten meines Könnens" geschworen. Das gilt. Wer das nicht kann, der kann Richter werden. Das bin ich ganz bewusst nicht geworden.

Sehr viel wichtiger ist hier die fehlende Diskussion über die psychologische Gesundheit der Helfer und Heiler. Da müssen wir in DE viel mehr machen, den Polizisten, Rettern, und dem KH Personal schnell helfen. Wenn ich mich an einer Nadel steche dann bekomme ich auch PEP... weil wir wissen, dass "HIV vs. Immunsystem" kein fairer Kampf ist, und dass das nichts mit Stärke zu tun hat. Aber aus irgend einem Grund verbinden wir Psyche immer noch mit Stärke, was Bullshit ist.

Zwischendurch arbeite ich an der Engine fĂĽr das Diary im Wiki. Ganz entgegen meiner Gewohnheiten schreibe ich das Script in Python, weil ich mich immer noch nicht so ganz mit vimscript auskenne und vimpy soweit nicht schlecht ist.

FrĂĽhere Gedanken