Die Influenza A hat mich und den Rest des Hauses fest im Griff. Als Gesundheitsarbeiter kümmern wir uns um alle, die krank sind. Außer uns selbst. Dafür sorgt der Pflege- und Ärztenotstand. Kann man wirklich von einer Pflege, Ärztin/Arzt, oder Notfallsanitäter/in erwarten, dass diese nach vier Wochen Einarbeitung in Eigenverantwortung eine Schicht schmeißen, weil der einzige Andere krank ist? Also gehen wir. Patienten gehen vor. Patienten und die Kassen, die nicht für mehr zahlen wollen. Irgendwo muss das 3 Milliarden Plus ja herkommen, oder?

Mir hjarta mache ich gerade weiter und habe einen webp-Konverter in das invoke Script geworfen, dazu noch http/2 Push angeschaltet (caddy ist das überraschend einfach zu konfigurieren), und komme jetzt auf 100 in Google Page Speed. GUT!

Das "Diary" ist übrigens super simpel. Ich nutze vimwiki's "Diary" Modus, welcher für jeden Tag eine Datei "YYYY-MM-DD.md" anlegt. Die fülle ich. Dann liest ein kleines Script (mit python-frontmatter) die einzelnen Dateien ein, stückelt sie in 20er-Blöcke, und schreibt indexn.md. Das war's auch schon. Invoke schiebt das Ganze via Git dann auf den Webserver vom Dev Server, checkt's ein und wieder aus, macht ein bisschen Textpflege, und schon ist das Blog/Diary fertig. Next Step: RSS.

Noch 165 Tage bis Nikosia. Das sind etwas mehr als fünfeinhalb Monate. Davon bin ich eineinhalb auf dem Jakobsweg, bleiben vier. Und von diesen vier bin ich ein Monat im Stress wegen Prüfungen und Vorbereitungen. Jetzt sind wir bei drei. Neunzig Tage oder so... nicht mehr viel Zeit. Genug, um meine "konmari" Aktion zuhause durchzuziehen, aber nicht viel mehr. Noch 90 Tage in denen ich meine Freunde sehen kann, Kaffee trinken, mich verabschieden. Ein paar Dinge und Plätze kann ich wohl eher nicht mehr machen, aber dafür ist dann halt Zeit wenn ich wieder komme.