Es war also mal...

... eine Website. Und wie so viele war sie auf WordPress realisiert. Das war einfach, schnell, und recht performant.

Dann kam...

... der Umzug nach Nikosia. Und die Frage, ob ich wirklich Zeit hätte, die unausweichlichen Security- und Update-Sachen mit einem Blog zu machen. Und ob ich 40€ im Monat zahlen wollte, um das zu tun. Die Antwort war... äh.. nein!

Also zieht Ultreia nach hier. Langsam. Zum Glück gibt es einen node.js basierten WPX to Markdown Converter. Den werde ich die nächsten Tage mal anwerfen und das Export-File von Ultreia nach Hjarta portieren. Sorry für die Probleme, und Danke für Deine Geduld.